ClickCease RISC-V-Architektur erhält offizielle Debian-Unterstützung

Abonnieren Sie unseren beliebten Newsletter

Schließen Sie sich 4.500+ Linux- und Open-Source-Experten an!

2x im Monat. Kein Spam.

RISC-V-Architektur erhält offizielle Debian-Unterstützung

Rohan Timalsina

11. August 2023. TuxCare-Expertenteam

Das Debian-Betriebssystem hat kürzlich die bemerkenswerte Liste der unterstützten Architekturen erweitert, indem es die RISC-V-Architektur als offizielle Debian-Architektur hinzugefügt hat. Reduced Instruction Set Computer, auch bekannt als RISC-V, ist eine Mikroprozessor-Architektur, die die Leistung optimiert, indem sie die Anzahl der Zyklen pro Befehl innerhalb ihrer CPU-Programme begrenzt.

Um Debian auf der RISC-V-Architektur laufen zu lassen, mussten Benutzer früher eine Debian-Portierung für 64-Bit Little-Endian-RISC-V-Hardware verwenden, auf der der Linux-Kernel lief. Aber jetzt ist es an der Zeit, sich von den Tagen der inoffiziellen Workarounds zu verabschieden, denn die RISC-V-Architektur ist mit offizieller Debian-Unterstützung da.

Andere von Debian unterstützte Architekturen sind 64-Bit (amd64), 32-Bit (i386), PowerPC 64-Bit Little Endian (ppc64el), IBM System z (s390x), MIPS 64-Bit Little Endian (mips64el), MIPS 32-Bit Little Endian (mipsel), MIPS, Armel, ARMhf, und AArch64 (arm64).

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass sie derzeit für die Debian Sid (unstable) und Debina Experimental-Suiten verfügbar ist. Wir erwarten jedoch, dass die RISC-V-Architektur mit der Veröffentlichung von Debian 13, Codename "Trixie", die für Juni 2025 geplant ist, in die Liste der offiziell unterstützten Architekturen aufgenommen wird.

Wie in diesem Ankündigungspost erwähnt, arbeitet das Debian-Projekt daran, einen minimalen Satz von ~90 Quellpaketen mit dem Debian-ports-Archiv zu erstellen und sie dann in das offizielle Archiv zu importieren. Alle Pakete werden mit einem speziellen GPG-Schlüssel signiert, wobei "[email protected]" als E-Mail-Adresse zur einfachen Nachverfolgung verwendet wird.

 

Zu den Quellen für diesen Artikel gehört ein Artikel von 9to5Linux.

Zusammenfassung
RISC-V-Architektur erhält offizielle Debian-Unterstützung
Artikel Name
RISC-V-Architektur erhält offizielle Debian-Unterstützung
Beschreibung
Jetzt ist es an der Zeit, sich von den Tagen der inoffiziellen Workarounds zu verabschieden, denn die RISC-V-Architektur ist da und wird offiziell von Debian unterstützt.
Autor
Name des Herausgebers
TuxCare
Logo des Herausgebers

Möchten Sie das Patchen von Sicherheitslücken ohne Kernel-Neustart, Systemausfallzeiten oder geplante Wartungsfenster automatisieren?

Erfahren Sie mehr über Live-Patching mit TuxCare

Werden Sie ein TuxCare-Gastautor

Los geht's

E-Mail

Beitreten

4,500

Linux & Open Source
Fachleute!

Abonnieren Sie
unseren Newsletter