ClickCease Update zur Code-Ausführung: Verbesserung der WordPress-Sicherheit

Inhaltsübersicht

Abonnieren Sie unseren beliebten Newsletter

Schließen Sie sich 4.500+ Linux- und Open-Source-Experten an!

2x im Monat. Kein Spam.

Update zur Code-Ausführung: Verbesserung der WordPress-Sicherheit

Wajahat Raja

Dezember 18, 2023 - TuxCare-Expertenteam

In der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der digitalen Sicherheit hat WordPress kürzlich ein kritisches Update zur CodeausführungVersion 6.4.2 veröffentlicht, um eine potenzielle Bedrohung zu beseitigen, die die Integrität von anfälligen Websites gefährden könnte. Ausgelöst wurde dieses Update durch die Entdeckung einer Sicherheitslücke bei der Remotecodeausführungbringt nicht nur Fehlerbehebungen, sondern auch einen wichtigen WordPress-Sicherheitspatch um Ihre WordPress-Erfahrung zu verbessern.

 

Enthüllung der Verwundbarkeit


Die Entstehungsgeschichte dieser
WordPress-Update-Nachrichten kann auf eine gut gemeinte Funktion zurückgeführt werden, die in WordPress 6.4 eingeführt wurde. Diese Funktion, die das HTML-Parsing im Block-Editor verbessern sollte, öffnete unbeabsichtigt die Tür zu einer Sicherheitslücke, die von Bedrohungsakteuren ausgenutzt werden könnte.


Umfang der Auswirkungen


Es ist wichtig zu wissen, dass diese Sicherheitslücke ausschließlich die Versionen 6.4 und 6.4.1 von WordPress betrifft. Frühere Versionen sind nicht betroffen, aber wenn Ihre Website in diesen Bereich fällt, müssen Sie unbedingt schnell handeln.


Die Dringlichkeit eines Updates zur Code-Ausführung


Laut dem
WordPress-Sicherheitshinweisbringt WordPress 6.4.2, eine kleine, aber entscheidende Version, nicht nur sieben Fehlerbehebungen, sondern behebt auch die kritische Sicherheitslücke. Die Dringlichkeit des Updates wird durch die Empfehlung von WordPress selbst unterstrichen. Da es sich um einen WordPress-Sicherheitslücken-Patchist schnelles Handeln angeraten, um Ihre Website vor potenziellen Bedrohungen zu schützen.


Code-Ausführung Update-Prozess


Die Aktualisierung Ihrer WordPress-Website auf die neueste Version ist ein unkomplizierter Prozess. Sie können die
Version 6.4.2 direkt von WordPress.org herunterladen. Alternativ dazu können Sie in Ihrem WordPress-Dashboard zu "Aktualisierungen" und klicken Sie dann auf "Jetzt aktualisieren". Für Websites, die automatische Hintergrund-Updates unterstützen, ist das kritische Sicherheitsaktualisierung für WordPress automatisch gestartet.


Hinter dem Makel


Die Sicherheitslücke ist auf die Klasse WP_HTML_Token zurückzuführen, die in Version 6.4 eingeführt wurde. Diese Klasse, die das HTML-Parsing im Block-Editor verbessern soll, wurde versehentlich zum Brennpunkt der identifizierten Schwachstelle. Das WordPress-Sicherheitsunternehmen Wordfence weist darauf hin, dass diese Schwachstelle zwar nicht direkt im Kern des Systems ausgenutzt werden kann, ihr Schweregrad aber in Kombination mit bestimmten Plugins, insbesondere bei Multisite-Installationen, zunimmt.


Potenzielle Ausbeutung


Bedrohungsakteure, die in der Lage sind, eine PHP-Objektinjektionsschwachstelle in anderen Plugins oder Themes auszunutzen, können die beiden Probleme möglicherweise miteinander verknüpfen. Dies könnte zur Ausführung von beliebigem PHP-Code führen, der die unbefugte Kontrolle über die betroffene Website ermöglicht.


Warnungen von Sicherheitsexperten


Sicherheitshinweise von Wordfence und Patchstack unterstreichen den Ernst der Lage. Eine Property-Oriented Programming (POP)-Kette, wenn sie über zusätzliche Plugins oder Themes vorhanden ist, könnte es Angreifern ermöglichen, Dateien zu löschen, auf sensible Daten zuzugreifen oder bösartigen Code auszuführen. Seit dem 17. November ist eine
Ausnutzungskette auf GitHub verfügbar und wurde in das PHP Generic Gadget Chains (PHPGGC) Projekt integriert, wie Patchstack berichtet.


Prävention von Website-Schwachstellen


Für Entwickler, insbesondere diejenigen, deren Projekte Funktionsaufrufe der Funktion unserialize beinhalten, ist Vorsicht geboten. Ziehen Sie in Erwägung, diese Funktion durch Alternativen zu ersetzen, z. B. durch JSON-Codierung/Decodierung mit den PHP-Funktionen json_encode und json_decode. Diese proaktive Maßnahme trägt dazu bei, das mit potenziellen Schwachstellen verbundene Risiko zu mindern.


Sicherheitsupdates im Fokus


WordPress 6.4.2 behebt speziell die identifizierte
Problem der entfernten Codeausführung. Obwohl die Sicherheitslücke nicht direkt im Kernprogramm ausgenutzt werden kann, betont das Sicherheitsteam, dass sie in Kombination mit bestimmten Plugins, insbesondere bei Multisite-Installationen, einen hohen Schweregrad erreichen kann. Dieser strategische Fokus auf Website-Sicherheitsupdate unterstreicht das Engagement von WordPress, eine robuste und sichere digitale Umgebung für Nutzer weltweit zu schaffen.


Schlussfolgerung


In einer digitalen Landschaft, in der sich die Bedrohungen ständig weiterentwickeln, bleibt WordPress wachsam, um seine Nutzer zu schützen. Die rasche Reaktion auf die festgestellte Sicherheitslücke durch die Veröffentlichung des
Cybersicherheits-Patch für WordPress spiegelt das Engagement für proaktive Sicherheitsmaßnahmen wider. Wenn Sie als Nutzer auf dem Laufenden bleiben und Ihre WordPress-Website umgehend aktualisieren, gewährleisten Sie eine robuste Verteidigung gegen potenzielle Bedrohungen. Lassen Sie uns gemeinsam zu einem sicheren Online-Ökosystem beitragen, indem wir uns diese Best Practices für WordPress-Sicherheit und Verstärkung der Barrieren gegen Cyber-Bedrohungen.

Zu den Quellen für diesen Beitrag gehören Artikel in Die Hacker-Nachrichten und WordPress.

Zusammenfassung
Update zur Code-Ausführung: Verbesserung der WordPress-Sicherheit
Artikel Name
Update zur Code-Ausführung: Verbesserung der WordPress-Sicherheit
Beschreibung
Bleiben Sie sicher mit WordPress Code Execution Update 6.4.2, das Ihre Website vor Sicherheitslücken bei der Codeausführung schützt.
Autor
Name des Herausgebers
TuxCare
Logo des Herausgebers

Möchten Sie das Patchen von Sicherheitslücken ohne Kernel-Neustart, Systemausfallzeiten oder geplante Wartungsfenster automatisieren?

Erfahren Sie mehr über Live-Patching mit TuxCare

Werden Sie ein TuxCare-Gastautor

Los geht's

E-Mail

Beitreten

4,500

Linux & Open Source
Fachleute!

Abonnieren Sie
unseren Newsletter